Archiv, Seife
Kommentare 1

Daisy und Dandelion…

…so werden sie heißen meine zwei Seifchen.
Nach den vielen doch recht bunten und schrillen Seifen war mir mal wieder nach Natur pur. Und man wird ja auch erbarmungslos angefixt im Seifentreff und Beautykosmos.

Momentan schlummern sie noch beide selig und gelen fröhlich vor sich hin. Ich liebe ordentliche Gelphasen und gegelte Seifen sind mir viel, viel lieber als ungegelte.
Beide Seifen sind aus einem Leim entstanden, den ich geteilt hab.

Das hier ist Daisy…

…und hier schlummert Dandelion…

Verseift hab ich bei den Beiden:
400 Kokos, 300 Raps, 200 Olive, 100 Erdnuss, 50 Rizinus und 20 Lanolin.
Die Lauge hab ich mit extremer Wasserreduktion angerührt  und den Leim in 2 Hälften geteilt.

Die Daisy hat dann noch Flüssigkeit in Form von starkem Kamillentee und Schafmilchjoghurt bekommen und die Dandelion in Form von Löwenzahntee und Sojamilch.

Beide Seife sind ungefärbt und mit einer frischen Mischung aus ÄÖ beduftet.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.