Seife
Kommentare 3

Eine Ringelziegensole und ein Tröpfchenversuch …

… sind gestern entstanden.

Erst die Ziegenmilchseife mit Ringelblumen und Sole:
IMGP9295Sie ist genauso geworden wie geplant. Gut das ist jetzt keine große Kunst bei einer solchen Seife, aber es freut die Siederin doch immer wieder.
Eigentlich bin ich kein Freund von irgendwelchen spürbaren Zusätzen in der Seife. Vor allem nicht bei Seifen, die ich nicht nur unter der Dusche verwende, sondern auch zum Händewaschen.
Da mag ich es am liebsten glatt wie ein Babypopo.
Aber so ein Ringelblumenseifchen ab und zu muss doch sein.
In diesem Fall ist außer den den Ringelblumen noch Ziegenmilch in Form von Pulver, das ich richtig cremig und dick in einem Teil der für die Lauge verwendeten gesättigten Sole angerührt hab.
Das Rezept war: 70% Olive (das Heilige aus Griechenland), 22% Babassu (Bio und Fair Trade) und je 4% Kabu und Rizi.
Der Duft ist aber das allerbeste an dieser Seife: Litsea Cubeba, Coriander und Sandelholz duften gemeinsam einfach zum reinlegen.

Und die Tröpfchentechnik musste ich auch nochmal ausprobieren.
Nun, bei dieser Technik ist noch ganz viel Luft nach oben, was üben, üben, üben bedeutet.

IMGP9297Diesmal hab ich nicht mit dem Trichter gearbeitet, sondern mit dicken Strohröhrln, allerdings ist das auch nicht das Mittel der Wahl. Ich denke ich muss mir einen Trichter mit einem längeren Stuzerl besorgen, bevor ich weiter übe. 😉
Das Rezept: Guardian II mit Mohnöl statt Mandel
Die Lauge mit dem Rest meines maledivischen Meerwassers und ein wenig Sole und Seide angerührt.
Der Duft: Gurke (Manske) und Sandalwood & Clary Sage (Daystar) duften gemeinsam leider nicht so gut wie ich dachte.

3 Kommentare

  1. LiSa sagt

    Hallo Claudia!
    Deine Seifen sind wie immer wunderschön anzuschaun.
    Bin neugierig, wie lange ich diesen Tröpfchenseifen noch wiederstehen kann 😉
    LG
    LiSa

  2. Edith sagt

    Muss gestehen, dass ich aus der Beschreibung der TröpfchenSeife nicht ganz schlau wurde, das hindert mich aber nicht an grenzenloser Bewunderung derselben. Herrlich!

  3. Vorfreude auf den Sommer. Das bekommt frau beim Betrachten der Ringelblumenseife. Und noch dazu ist die Ringelblume eine so kostbare Heilpflanze… wirklich herrlich sieht sie aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.