Seife
Kommentare 6

Frühstück bei Tiffany …

… ein schöner, alter Film mit der schönen Audrey Hepburn.
Ich mag alte Filme sehr.

Und als ich mich kürzlich ans Sieden gemacht hab, das Rezept überlegt hab und die Optik, da war mir klar, ich möchte eine „Frühstück bei Tiffany“-Seife sieden.
Denn mein Arganöl hat nach Verarbeitung geschriehen.
Arganöl = Luxusseife
Luxus = Frühstück bei Tiffany

Der Duft war schnell gefunden, denn ich hatte, dank einer lieben Freundin Eucalyptus & Spearmint von NG daheim.
Das passt nicht, werdet ihr euch vielleicht sagen.
Aber das passt sogar ganz hervorragend.
Dieses PÖ riecht gar nicht wirklich nach den Namensspendern.
Es riecht allerdings ganz zart und seidig und kühl und sauber und unnahbar … irgendwie nach Holly Golightly.

Das Produkt dieser Überlegungen seht ihr hier:

Das Topping glänzt und funkelt wie Weißgold und Diamanten.
In der Seife versteckt sich ein „kleines Schwarzes“ gefertigt aus Seide, Arganöl, Bio-Kokosöl, Reiskeim, Kakaobutter und Riziusöl.

Rezept ist das Buttrig Zart in der der dekadenten Ausführung (Argan statt Olive) – allerdings mischverseift (90 NaOH :10 KOH).
Duft: Eucalyptus & Spearmint (ein neuer Lieblingsduft von mir).

6 Kommentare

  1. katzenmutter sagt

    Wie immer begeistert mich Dein neues Seifenkind! Ich mag so gerne die Geschichten „dahinter“.

  2. Elisabeth sagt

    Liebe Claudia, eine schöne elegante Seife und dazu die unterhaltsame Story. Himmlisch!
    Dein Lieblingsduft Eukalyptus und Spearmint sind das äth.Öle selbst gemischt, od. PÖ?
    Liebe Grüße Elisabeth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.