Archiv, Seife
Kommentare 8

Getrichtert…

…wurde gestern recht fleißig, nämlich im Seifentreff, weil die liebe Concertina uns alle den Mund wässrig gemacht hat. Wens interessiert, hier ist der Link: KLICK

Der Faux Funnel Swirl ist vermutlich den meisten Seifensiedern bekannt. Mir auch und bisher hat er mich nicht gereizt. Irgendwie hat mir der nie was rausgerissen. Zu ordentlich, zu akkurat, zu farbig, sind die Muster die entstehen. Ich mags ja gern ein wenig…hm…schlampiger, unordentlicher, wilder und dabei aber viel ungefärbt und nur wenig gefärbt.

Aber Jazz hat mit ihrer Seife, hier zu bewundern KLICK, eine neue Variante geschaffen, die mir ausgesprochen gut gefällt. Ich hatte mir schon vorgenommen, das auch zu probieren, als Concertina gestern ihre Version vorgestellt hat und nicht ganz zufrieden war. Wir haben gemeinsam überlegt, wie das Muster denn hinzubekommen wäre und so sind noch ein paar Andere Kringelseifen entstanden gestern.
Netterweise hat uns Jazz dann selbst aufgeklärt, aber für mich wars dann schon zu spät. Was nix macht, denn meine Seife gefällt mir echt gut. Auch wenn sie noch nciht ganz ist, was ich mir vorgestellt hab.
Aber der nächste Versuch wird nicht lange auf sich warten lassen.

Na jedenfalls…hier ist sie…

Das Rezept: Natur pur (mit 33% Wasseranteil)
Der Duft: Heather von Gracefruit

Edit am 25.2.2014:
Nach dem mir Versuch Nr. 1 total gut gefallen hat, aber noch nicht wirklich ans Original herangekommen ist, hab ich gestern Versuch Nr. 2 gestartet.
Leider hab ich mich vom Original weiter entfernt, anstatt heranzukommen.
Mit anderen Worten, die Seife ist ok.
Ich mag den Duft (Sandelholz, Patchouli, Benzoe, Litsea), das Rezept (wieder Natur pur), aber die
Optik mag ich nicht. Insgesamt wirkt die Seife zu dunkel, es sind zuviele Trichterpunkte und…keine Ahnung, zwischen uns stimmt die Chemie einfach nicht.

Aber schaut selbst…

…hat ein bissl was von Froschlaich, oder? (;-P)

Aber da alle guten Dinge ja bekanntlich drei sind, schlummert der nächste Versuch schon in der Form. 😉

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.