Archiv, Seife
Kommentare 8

Osterzeit…

…Seifenzeit. Zumindest fĂŒr mich. 😀
Nachdem ich vorige Woche ein wenig eingespannt war und nicht zum sieden gekommen bin, hab ich am Osterwochenende aufgeholt und drei Seifen gesiedet.

Zum ersten hab ich zwei Traumschaum-Seifen gemacht, bei denen ich das Olivenöl gegen Schmalz ausgetauscht hab, was mir wirklich extrem gut gefÀllt und was ich ganz sicher wieder machen werde.
Also die erste schmalzige Traumschaumseife hab ich, von der Optik, schon lÀnger im Kopf:

Beim ersten anwaschen des RandstĂŒcks war ich von den Schaumeigenschaften so begeistert, dass ich euch ein paar Fotos nicht vorenthalten möchte:

Dazu möcht ich noch sagen, das die Seife bei den Schaumfotos gerade mal ein paar Stunden alt war. Der Schaum entwickelt sich sehr schnell von großblasig zu cremig-dick.
Sie duftet nach einer Mischung aus Cherry Blossoms, Sandalwood&Clary Sage, Ginkgo Limette, Orange You Hungry, Neroli und Benzoe

Dann hab ich wiedermal eine 100% Natur-Seife gesiedet, die wie immer ganz schlicht gestaltet ist.
Ich hab mit dem Gedanken gespielt sie mit meinem Zitronenstempel zu stempeln, aber ich wollte die unglaubliche Haptik und OberfllÀche nicht zerstören, deshalb ist sie ungestempelt geblieben.

Der Duft dieser SEife lĂ€sst mir das Wasser im Mund zusammen rinnen und die Haptik…
…diesbezĂŒglich ist die Seife absolut makellos. Nicht die kleinste Luftblase oder Unebenheit stört und ich wĂŒrde sie am liebsten die ganze Zeit streicheln. Geschweige denn, dass ich sie unter der Nase wegnehmen möchte.
Der Duft ist eine Mischung aus ÄÖ Limette, schwarzer Pfeffer und Litsea Cubeba

Ja und dann die zweite Schmalztraumschaumseife:

Beduftet ist sie mit: Skin on skin, Cherry Blossoms, Zedernholz und Patchouli.

Ich hoffe ihr hab die Ostertage alle schön verbracht und könnt morgen in eine schöne neue Woche starten. 

8 Kommentare

  1. Ich hab dich tatsächlich schon vermisst. Es fehlt einem ganz gewaltig etwas wenn die geliebten Seifenfotos ausbleiben. Ich hab mich die letzten Tage mehrmals gefragt, womit du uns überraschen wirst. Alle drei wieder ganz wunderbar! Und ich finde wieder Ruhe 😀

  2. Liebe Mini,
    immer wenn Du neue Seifen postest, sitze ich mit offenem Mund vor meinem Bildschirm und bewundere die wunderschönen Kreationen, die Deinen Seifenformen entspringen. Wirklich ganz, ganz toll – die Farben … die Muster … richtig, richtig hübsch! 🙂 Was machst Du denn mit den vielen Seifen?
    Liebe Grüße,
    Alexandra

  3. Wahnsinn wie glatt deine Seife immer sind!
    Irgendwo hab ich noch einen alten Plastikpürierstab, vielleicht sollt ich da mal Löcher rein bohren. 😉

  4. Ich bin auch immer wieder erstaunt über diese perfekt glatte Oberfläche deiner Seife. Sie sind traumhaft schön.
    Ich glaube ich muss mir auch mal meinen Püri zur Hand nehmen.
    Lg Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.