Seife
Kommentare 13

Falls es jemand noch nicht bemerkt haben sollte …

… Türkis ist meine Lieblingsfarbe. Und zwar mit absolutem Abstand.
Alles was türkis ist zieht mich magisch an.

Ich hab ein türkises Handy, türkise Handtasche, türkise Flip Flops (und nicht nur ein Paar), türkises Gewand, türkises Geschirr, … und wenn mich mein Mann lassen würde, auch eine türkise Couch. Naja, man kann nicht alles haben.
Aber meine Seifen kann ich färben wir ich will und deswegen werde ich nicht müde, immer und immer wieder türkise Seife zu machen.

So sind auch gestern wieder zwei Seifen mit diesen Farben entstanden, begleitet wird das Türkis von Gold und Schwarz.

IMGP9494

IMGP9493

Duft: Agave Lime (NG)

 

Ein ganz nomaler gebügelter Secretswirl  ist die eine Seife …

IMGP9490 IMGP9489

Duft: Sandalwood & Clary Sage (NG)

Duft: Sandalwood & Clary Sage (Daystar)

… und ein Spinningswirl die Andere.

 

Rezept ist bei Beiden: 70% Distelöl HO, 26% Kokos und 4% Rizinusöl.

13 Kommentare

  1. Karin Gnadlinger sagt

    Liebe Claudia! Schon gaaaanz lange verfolge ich als stille Mitleserin deinen Blog. Deine Seifen sind einfach so wunderschön und elegant, ich bewundere sie jedes Mal und denke mir, so gut möchte ich auch seifeln können. Und vielen, vielen Dank, daß du deine Rezepte mit uns teilst. Dein Traumschaum-Rezept ist einfach eine Wucht und gehört fix zu meiner Sammlung.
    Deine Seifen sind wahre Kunstwerke!!
    Liebe Grüße aus OÖ, Karin

      • Karin Gnadlinger sagt

        Klar darfst du! Ich seifle seit gut 2 Jahren und es macht mir irrsinnig Spaß. Ich würde mich als fortgeschrittene Anfängerin bezeichnen. Wenn ich deine Kreationen sehe, werde ich immer neidisch :-). Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister und mit jedem neuen Seifenblock lerne ich dazu. Ich hoffe, daß mir meine Seifen irgendwann einmal so gut gelingen wie deine!

        • Claudia Pazdernik sagt

          Danke Edith.
          Naja, ich denke jeder Sieder, der eine Weile siedet, entwickelt mit der Zeit seine eigene Handschrift. Das wird bei dir nicht anders sein. 😀

  2. Hallo Claudia!
    Türkis ist, neben blau und braun, auch eine meiner Lieblingsfarben. Deshalb sind deine Seifen genau mein Fall und wie immer wunderschön.
    GlG und ein schönes WE
    Sabine

  3. Anne sagt

    Super super schöne Seifen. Tolle Farbkomposition, wäre ich nicht drauf gekommen. Deine Federchen beneidenswert !!! Einfach klasse. Gelingt mir leider nie so, noch nicht ansatzweise.
    Schaumige Grüsse Anne

  4. Katzenmutter sagt

    Ich finde ja, das sich Dein unverwechselbarer Stil auch einen eigenen Namen verdient hätte, weil man Deine Seifen einfach sofort identifizieren kann.
    Wie immer sind auch diese ein Augenschmaus!

  5. Also Türkis liebe ich ja auch, wenn ich diese Farbe sehe, wird mir immer sommerlich zumute :-)- wunderbare Seifen hast du da wieder gezaubert!
    Einen so hohen Distel-Anteil einmal auszuprobieren reizt mich, habe nur Bedenken, daß die Seife lange weich bleibt? Wie war das bei deinen?
    LG, Britta

    • Claudia Pazdernik sagt

      Also ich konnte die Seife, wie immer, nach einer guten Gelphase, ein paar Stunden nach dem einformen schon schneiden. Allerdings reduziere ich meinen Wasseranteil immer ein wenig (30%). Selbst die 96%ige Reiskeimölseife war nach ein paar Stunden ausformbereit.
      Ich glaub die einzige Seife, die ich länger als 5 Stunden in der Form hab, ist eine Honigseife. Da ich die nie gelen lasse.

  6. Hallo Claudia! Ich bin ganz neu an der Front und habe schon des öfteren in deinen Beiträgen herum spioniert und mir deine seifigen Exemplare voller Neid angesehen. Du machst wirklich außerordentlich hübsche Seifen und ich denk mir bei jedem Bild: “Ma i will des a kennen…!!!” Soweit bin ich leider noch lange nicht, aber das seifeln ist trotzdem schon zu einer Leidenschaft geworden! Pflegend sind sie ja schon und das mit der Optik wird schon auch noch hinhaun… Ich kam über meine Haarpflege zum Seife machen und blogge auch über diese beiden Themen und andere natürlich pflegende Rohstoffe… Vielleicht magst ja auch mal auf die Seite der haarzüchtenden, seifensiedenden Kärntnerin schauen – aber bitte sei nachsichtig: ich bin beim seifeln und beim bloggen absolute Anfänger in…! Glg Kitty-Curl

    • Claudia Pazdernik sagt

      Hallo Kitty,
      das freut mich sehr zu lesen. Danke für dein Lob.
      Hat auch ein Weilchen gedauert, bis ich mit meinen Werken zufrieden war. Bzw. bin ich es auch heut noch nicht immer und noch immer werden die meisten SEifen nicht so, wie ich mir das vorher vorstelle. Aber ich hab gelernt, dass Seife oft ihren eigenen Kopf hat und dass es oft anders kommt als man denkt.
      Bei dir vorbei schauen werd ich sicher mal, wobei meine Haare mit Haarseife leider so gar nicht zurecht kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.