Dies und Das, Seife
Kommentare 5

Fünf Jahre ist es her ….

… das ich meine erste Seife gesiedet hab, am 17.12.2009.

IMGP2353

Damals nach dem 25er Rezept gesiedet mit je 25% Kokos, Palmöl, Rapsöl und Olivenöl. Beduftet mit ÄÖ Orange, Zitrone und „gefärbt“ mit Lebensmittelfarbe Orange (glaub ich).
Klar vom Duft ist nix übergeblieben, der war schon nach der Gelphase weg und die Farbe … naja, ihr seht es ja selbst.
Ein Stück hab ich noch von ihr und sie schaut noch immer ganz genauso aus wie am ersten Tag. Ich denke die werd ich auch aufheben bis zum St. Nimmerleinstag, oder bis sie irgendwann ranzt.

Fünf Jahre und viele, viele Seifen später ist mir diese Seife aus der Form gehüpft:

„PHÖNIX“

IMGP8895

IMGP8897

IMGP8898

 

In ihr steckt Dandelions wunderbares Guardian II Rezept und beduftet ist sie mit Kismet (ein Lush Dupe von Karma), das ganz herrlich duftet und auch ganz brav ist.

 

Weil Weihnachten vor der Türe steht und ich viel Selbstgemachtes verschenke, wie Kräutersalz, Socken, Seifen und Bade- und Pflegeartikel (klar oder) hab ich heute wieder mal gefrorene Himbeeren passiert und mit grobkörnigen Meersalz vermischt. Dieser duftende „Gatsch“ trocknet jetzt im Backrohr vor sich hin …

 

IMGP8899 (1)

 

Ich freu mich schon auf Weihnachten. Ich liebe diese Jahrezeit ganz besonders und wünsche mir SCHNEE!!!!
Ich fürchte zwar da kann ich lange wünschen, denn bei strahlendem Sonnenschein und 15 Grad wirds nix werden mit Winterwunderland, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Ich wünsche euch allen noch eine schönes Wochenende und dass ihr stressfrei dem Höhepunkt des Jahre entgegengehen könnt.

5 Kommentare

  1. Du hast dich sehr verbessert mit deinen Seifen!! Wunderschöne Seifen machst Du jetzt, aber auch auf die erste Seife warst Du bestimmt stolz!!
    Ich wünsche die auch ganz schöne Feiertage, dass es bei dir schneit (ich kann drauf verzichten, muss jeden Tag arbeiten und weit fahren) und vor allem ein gesundes neues Jahr, damit du uns Anfängern noch weiterhin so schöne Seifen zeigen kannst, die wir staunend bewundern! Lb gr Anne

  2. Karin Kornhoff sagt

    Wunderschön erhebt sich Phönix aus der Form. Und du hast dich in diesen fünf Jahren zur wahren Meisterin entwickelt!
    Deine Seifen sind etwas ganz, ganz Besonderes-unbd ich habe Einiges von deinen Anleitungen und Rezepten (einigermaßen erfolgreich) ausprobiert und nachgesiedet. Ein schönes Weihnachtsfest im Kreise deiner Lieben und ein erfolgreiches (Seifen-) Jahr 2015.
    Gglg von Karin

  3. Claudia Pazdernik sagt

    Ich danke euch. 😀
    Zwar mach ich noch immer gerne, so schlichte Seifen wie meine Erste es war. Ich benutze die auch gerne, aber es macht halt auch riesen Spaß in Farben zu schwelgen und zu swirlen.

  4. Laurence sagt

    Fesch schaut sie aus deine Erste 🙂 Aber die Neue ist natürlich wieder der Hammer, die Farben gefallen mir sehr gut! Ich müsste auch mal wieder ran an die Töpfe 🙁 bei mir bricht so langsam der Seifennotstand ein.
    LG
    Laurence

  5. Liebe Claudia,
    meine Gratulation zu dieser herrlichen Seife! Ich würde sagen, dass Du sowohl die Gesellen- als auch die Meisterprüfung im Metier des Seifensiedens mit Bravour bestanden hast.
    Abgesehen von schönen Feiertagen und einem guten Rutsch hinüber ins nächste Jahr, wünsche ich Dir noch viel Spass bei den nächsten 1000 … Seifen!
    Viele Grüße
    Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.