Seife
Kommentare 2

Gerade Schichten …

… werden eh überbewertet.
Oder?
Doch, schon.

Ich hab ja Callas geknetet.
Und die wollten in Seife.
Und es sollte eine akkurate Schichtseife werden, mit einem schönen Calla-Topping.
Akkurat ist da nix, aber sie hat ein schönes Calla-Topping meine neue Seife.
Andererseits warum gerade ICH was Akkurates will ist mir eh nicht klar.
Eigentlich mag ich es gar nicht so gern.
Naja, hier hätts gepasst – mit Betonung auf „hätts“.

Die Callas sind wirklich hauchdünn (meist unter 1 mm) und Leute … ich sags euch … ich hatte sooooo Schiss beim Schneiden!
Angefangen hats schon, dass ich dachte ich muss mit dem Messer schneiden um nicht wirklich jede einzelne Blüte zu zerschneiden.
Aber wie hinlegen, ohne die Ränder abzubrechen?
Na gut, das ging noch – ich hab den Block auf ein Schneidbrett gelegt, so dass der Rand über den Rand des Brettes hängt.
Aber mit dem Messer zwischen den Blüten zu schneiden?!
Unmöglich!
Also doch der Draht-Schneider.
Aber wie?
Von oben?
Da bricht alles ab, oder die Blüten fallen überhaupt raus.
Seitlich liegend?
Hm …
Ja, so hab ich es dann gemacht.
Ich hab sooo gezittert, dass da was passiert.
Aber mit viel Fingerspitzengefühl und Geduld (ja ich!) ist das Schneiden tatsächlich so gut wie unfallfrei abgegangen.
Nur ein kleines Stück Blüte ist abgegangen und es ist bei 4 von 5 Stücken mindestens 1 ganze Blüte auf dem Topping.
Puhhh … ich sags euch …
MEINE NERVEN!

Aber es hat ungeheuer viel Spaß gemacht und ich sags ganz ehrlich … Pfeif auf akkurate Schichten, mir gefallen die unakkuraten mindestens genauso gut.

Seid ihr noch da?
Oder seid ihr schon vor Langeweile, wegen meiner Ausführungen, ins Koma gefallen?
Jetzt kommt jedenfalls die Seife:

Ich hab mindestens 43 Fotos gemacht, aber keins gefällt mir so richtig.
Diese paar Fotos sind die besten und so zeig ich sie euch eben alle, weil ich kann mich nicht entscheiden.

Rezept: Buttrig zart als Sole
Callas Rezept: 25er
Duft: die unteren Schichten duften nach Nevia und der ungefärbte Leim nach  Japanese Cherry Blossoms – miteinander ein schöner pudriger, sanfter, unaufdringlicher Duft.

2 Kommentare

  1. Karin Ochs sagt

    Wau die sind einfach eine Wucht meine Lieblingsblumen so schön da kannst du aber sehr stolz darauf sein .liebe Grüsse Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.