Seife
Kommentare 8

Weil ich es einfach liebe …

… die Seifenküche so richtig zu verunstalten und viel Zeugs zum abwaschen zu haben, hab ich nach der Beldi-Seife noch eine normale Seife nachgeschoben, die mir beim ausformen so richtig Freude gemacht hat.

Meine Lieblingsfarben, jaja – schon wieder, mit ordentlich viel Glitzermica drin, so schauen sie richtig eisig aus.
Mittig eingegossen und mit dem Bügel, auch nix Neues ich weiß, durchgegangen und mit Gurke beduftet.
Bügelgeswirlte Seifen schauen immer irgendwie nicht schlecht aus, aber manchmal schaut es besser aus und diese Seife ist eine solche, die in meinen Augen besser ausschaut.
Mal wieder eine richtige Glücklichmacherseife, die mich lächeln lässt.

Frisch in der Form:
imgp0553

Und frisch geschnitten:
imgp0559 imgp0567
Die Punkterl sind keine Luftbläschen, sondern Glitzerpartikel, die ich leider nicht g’scheit einfangen kann mit dem Fotoapparat.
Und sie ist ganz weiß, ganz ohne Titandioxid und mit Gelphase (wie immer eigentlich).

Rezept: je 25 % Olive, Schmalz, Kokos, 21 % Sonnenblume HO und 4 % Rizi, Zucker, Salz und ein EL Kaolin
Duft: Gurke von Manske

So und jetzt schmurgelt gerade meine Putzseifenpaste im Crockpot und ich muss nach ihr schauen gehen.
Schönes Wochenende noch …

8 Kommentare

  1. Liebe Claudia!
    Deine Seifen sind allewunderschön aber diese hier ist eine ganz besonders bezaubernd.
    Der Swirl hat so etwas Eisfeenhaftes.
    LG
    Sabine

  2. katzenmutter sagt

    Das ist eine Deiner Schönheiten, daran erkennt man Dich wie einen berühmten Maler an seinem Pinselstrich!

  3. dandelion Seifee sagt

    Hach, ist die schön!
    Die Farbkombination in der weißen Basis, sehr edel,
    Diese weißen Rändchen sind auch einfach klasse,
    Und der perfekt platzierte swirl im Zentrum!
    Herrlich,
    Alles in Allem : perfekt! Mit liebem Gruß aus Löwenzanien

  4. Irene sagt

    So wunderschön… Deine Swirls sind immer ganz toll, aber dieser ist ganz besonders und glitzrig…
    Eines wollte ich noch fragen…
    Wieviel Parfumöl gibst Du eigentlich auf ein halbes Kilo Masse?
    Bisher habe ich ja nur ätherische Öle genommen, aber jetzt habe ich auch Parfumöl gekauft und möchte es ausprobieren nur nicht zuviel oder zuwenig erwischen.

    Liebe Grüße
    Irene

    • Claudia Pazdernik sagt

      Dankeschön.

      Ganz genau kann man das leider nicht sagen.
      Es gibt PÖs die sehr intensiv sind, andere sind weniger intensiv.
      In der Regel liege ich bei 3% gemessen an der GFM.
      Aber je nach PÖ gehe ich auch höher oder niedriger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.