Archiv, Dies und Das, Seife
Kommentare 14

Winter, Himbeersalz, Alepposeifen und noch ein bissl was…

…ich war und ich bin nicht untätig, auch wenns so ausschaut. Ich hab geseifelt, hab den schönen Winter genossen…hab ich schon mal gesagt, dass ich ihn liebe – den Winter? Nicht dieses braungrüngraue Winterwetter, sonder die weiße, flauschige Stille. Die Luft wenns schneit, diese glitzernde, kalte Winterluft…

Und vorige Woche ist er endlich bei uns eingefallen, mein Traumwinter! Dicke, weiße Flocken hats geschneit und richtig viel. Soviel wie schon ganz, ganz lang nicht mehr…

…das ist mitten in Wien, glaub man das? Hach es WAR so schön…*seufz*
Ein paar Tage später ist es wieder wärmer geworden und mittlerweile ist schon fast wieder alles weg. Obwohl heut Nacht hats wieder ein bissl geschneit…Hoffnung besteht also noch…:D

Wir renovieren grad unser Vorzimmer…bäh…Dreck und Staub überall…da ist nicht viel mit seifeln momentan. ABER ich musste irgendwas machen und so hab ich endlich HIMBEERSALZ gemacht. Wunderbares, pinkes Himbeersalz…

…ist es nicht wunderschön!!! Ok, viel schmecken tut man icht von den Himbeeren, die hat man nur gerochen beim Trocknen des Salzes, aber das Auge freut sich doch, oder? Einen Teil hab ich grob gelassen und den anderen Teil hab ich mithilfe der Kaffeemühle fein gemahlen. Sollte ich jemals hinter das Geheimnis eines guten Essiggelees kommen, dann bekommen meine Lieben bald Himbeersalz und Himbeeressiggelee geschenkt.

Naja und vorige Woche schon, sind drei Seifen entstanden:

Pinkes Früchtchen…

 …besteht aus 220 Kokos, 220 Ganslschmalz, 20 Rizi, Seide und duftet nach Fresh Mango, Yuzu, Lavendel und ein wenig Ho-Holz.

Meine Version der Alepposeife…

 …besteht aus 230 Olive, 50 Lorbeer, 50 Babassu, 15 Rizi, Sole und Seide und ist komplett unbeduftet und ungefärbt. Die schöne Farbe kommt nur vom Lorbeeröl und der Duft des Lorbeeröls kommt auch toll durch und ich liebe ihn. Krautig-rauchig…mhhhh…

Naja und weil grad alle Ziegenmilchseifen machen, konnte ich auch nicht umhin und hab auch Ziege verseift…

…besteht wieder aus Olive, Ganslschmalz, Shea, Kokos und Rizi. Die Lauge ist aus Sole 1:1 in der ich Seide gelöst hab und den Rest der Flüssigkeit hab ich mit Ziegenmilch in der ich ganz viel Ziegenmilchpulver gelöst hab, aufgefüllt. Sie ist ungefärbt und unbeduftet. Ich hab es ihr überlassen ob sie gelen möchte und sie wollte. Aber nur in der Mitte. 😉
Wie alle Sole-Seidenseifen greift sie sich einfach herrlich samtig-glatt und hart an. Ich liebe diese Haptik sehr.

14 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.