Allgemein
Kommentare 10

Ringelblumenzeit ists …

… was also liegt da näher, als eine Ringelblumenseife zu sieden?
Nix!
Ois daun …

Ringelblumenseifen hab ich schon öfter gemacht.
Rotes Palmöl verseift hab ich tatsächlich noch nie.
Der sehr  hüstel  gewöhnungsbedürftige „Duft“ hat mich bisher davon abgehalten.
Aber irgendwann ist immer das erste Mal und so war es bei mir am Wochende soweit.

Meine Ringelblume ist eine ganz einfache, die diesmal NICHT durch die tolle Haptik besticht.
Die ist – wie meist bei solchen Seifen – eher rumpelig.
Die Riefen, die die Blüten (obwohl ordentlich püriert) gezogen haben, können sich echt sehen lassen.
Naja, man kann nicht alles haben.
So also ist eine eher rustikale Seife entstanden, die ich doch wirklich gerne mag.
Und das PÖ verträgt sich wirklich gut mit dem Geruch des Palmöls.

Die Seife ist im Rahmen eines Workshops im Seifentreff entstanden, bei dem das Thema das „25er“ und „Ringelblumen“ ist.

Demzufolge ist das Rezept auch ein ganz schlichtes 25er aus:
Kokos, Palmöl rot, Distelöl und Sonnenblumenöl (beide ho)

Duft: Verbena von den Verseifern

10 Kommentare

  1. blackrain sagt

    Sie is so wie se is echt toll. Finde die Riffen sehr Kleidsam für eine Naturseife.
    Was ist ho?

    • Claudia Pazdernik sagt

      Blackrain – ho = High Oleic.
      Distelöl und auch Sonnenblumenöl sind als Schnellranzer (in der Seife) bekannt und sollte nicht höher als 10% eingesetzt werden.
      Aber es gibt mittlerweile die HO-Varianten, die sind ähnlich stabil wie Olivenöl und können auch höher eingesetzt werden.

  2. Ulrike Zeiss-Kolmegies sagt

    Sehen doch richtig super aus!🐥🌻🍋🌽☀️
    Wunderschöne Farbe…ich liebe Gelb😊

  3. Elisabeth sagt

    Hallo liebe Claudia, bin gerade dabei eine Ringelblumeseife zu sieden, auch mit rotem Palmöl. Doch weiß ich die Verseifungszahl nicht.??
    Arbeite sonst mit dem Palmfett (Stange). Was soll ich in den Seifenrechner eingeben ?
    Ich glaube das sind zwei verschiedene Fette!
    Liebe Grüße Elisabeth

    • Claudia Pazdernik sagt

      Hallo Elisabeth,
      ich hoffe es ist nicht zu spät.
      War in der Stmk, übers Wochenende.
      Ich nehme an, die Fettstange gibst du als Macadamianussöl ein?
      Rotes Palmöl hat die gleiche VZ wie normales, insofern einfach Palmfett eingeben und gut ists.

      • Elisabeth sagt

        Guten Morgen, ich danke dir für deine Hilfe. Gott sei Dank, ich habe Palmfett eingegeben. Also alles ok!
        Endlich ist das rote Öl auch verarbeitet, hätte schon gemeint das bleibt mir, und schön ist die Seife geworden. Ich muss dir recht geben, der Duft Ringelblume harmoniert toll dazu. Ein richtiges Naturschauspiel !
        Liebe Claudia, ich hätte da noch eine Bitte.
        Gerne würde ich dein komplettes Rezept von der „verseift Stempelseife“ nachsieden, die 90%NaOH u. 10%KOH.
        Ich habe schon gelesen- getüftelt-gerechnet,ich komm nicht dahinter. Darf ich dir meine Email senden?
        Diese Mischverseifung möchte ich allzu gerne probieren!
        Aber natürlich nur mit deiner Einwilligung!
        Liebe Grüße aus dem Mostviertel, heute bei angenehmen Temperaturen und den langersehnten Regen. Elisabeth

      • Elisabeth sagt

        Guten Morgen, ich danke dir für deine Hilfe. Gott sei Dank, ich habe Palmfett eingegeben. Also alles ok!
        Endlich ist das rote Öl auch verarbeitet, hätte schon gemeint das bleibt mir, und schön ist die Seife geworden. Ich muss dir recht geben, der Duft Ringelblume harmoniert toll dazu. Ein richtiges Naturschauspiel !
        Liebe Claudia, ich hätte da noch eine Bitte.
        Gerne würde ich dein komplettes Rezept von der „verseift Stempelseife“ nachsieden, die 90%NaOH u. 10%KOH.
        Ich habe schon gelesen- getüftelt-gerechnet,ich komm nicht dahinter. Darf ich dir meine Email senden?
        Diese Mischverseifung möchte ich allzu gerne probieren!
        Aber natürlich nur mit deiner Einwilligung!
        Liebe Grüße aus dem Mostviertel, heute bei angenehmen Temperaturen und den langersehnten Regen. Elisabeth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.