Seife
Kommentare 7

Fotofaul …

… bin ich manchmal.
Fotografieren ist nicht meine Leidenschaft, aber andererseits ist es auch schön, seine Seifen zu präsentieren.
Also hab ich heute wieder einmal meine letzten Seifen vor die Linse gezerrt und Fotos gemacht.

Diese Seife ist schon vor ein paar Wochen entstanden. Erst hat sie mir nicht so gefallen, ihr wisst wie das ist mit den Bildern im Kopf und der Realität…
Aber mit ein wenig Abstand finde ich sie doch recht hübsch:
IMGP0108Verseift hab ich hier: Distelöl HO, Kokosöl, Kakaobutter und Rizinusöl
Beduftet ist sie mit Cactus & Seasalt

Die nächste Seife ist für einen guten Freund, der mein Seidenschweinderl liebt. Immer und immer wieder bestellt er sie. Immer mit dem gleichen Duft – Gingko Limette.
Diesmal hab ich, nach einigen Jahren, wiedermal das Ur-Rezept mit Palmfett (Cremana) gesiedet. Und ich muss sagen, ich hab ganz vergessen wie schön Seifen mit Palmfett sind.
Ich denke so hin und wieder werde ich dieses Rezept in Zukunft wieder sieden.

IMGP0125
Rezept: 28% Schmalz, je 21% Cremana (Fettstange, oder Palmöl), Kokos und Distel HO, 7% Rizinus und 2% Stearin, Zucker, Salz und Seide (2g auf 500g GFM).
Duft: Gingko-Limette

Und weil alle 5 Stück aus dem Haus gegeben werden, hab ich gleich noch ein Seidenschweinderl gesiedet, damit wir auch wieder mal eins haben:
IMGP0138 IMGP0137 IMGP0130Der Schaum von dieser Seife ist beeindruckend und super flauschig.
Diesmal aber hatte ich als Laugenflüssigkeit Gurkensaftsole und ein guter TL Kaolin ist auch in die Fette gewandert.
Duft: eine blumig-frische Mischung (meine “so riecht der Sommer” -Mischung und Sandalwood & Clary Sage

Ja und die nächste Seife ist auch schon vor einiger Zeit entstanden.
IMGP0141 IMGP0144Rezept: Traumschaum Olive
Duft: krautig-frisch

Achja und getöpfert hab ich auch ein bissl was. Wenn die Stücke den Brand überleben, zeig ich sie euch in den nächsten Wochen. 😉
Schönen Restsonntag noch und einen schönen Wochenstart.

7 Kommentare

  1. Elisabeth sagt

    Liebe Mini, schöne Seifen sind das wieder geworden. Die Farben strahlen eine Klarheit und Frische aus und der Duft passt wahrscheinlich super dazu. Meine Lieblingsform der “Mond” ist auch dabei, ach Mini wie komme ich e n d l i c h zu dieser Form…….ich kann sie nirgends auftreiben. Liebe Grüße Elisabeth

  2. Guten Morgen Claudia!
    Wie konntest du uns diese Schönheiten nur so lange vorenthalten!
    Deine Art zu swirlen ist einfach unverkennbar und wunderschön und das Seidenschweinderlrezept gehört sowieso zu einem meiner Lieblingsrezepte. Danke übrigens noch einmal fürs Teilen.
    GlG
    Sabine

  3. Sooo schöne Seifen hast Du wieder gemacht, eine schöner wie die andere !
    Da bin ich noch ganz weit entfernt !
    Dir auch eine schöne Woche ! Viele Grüsse Anne

  4. Das mit den Fotos geht mir auch oft so. Ich kann mich noch erinnern, als du ganz oft mir Schmalz gesiedet hast. Die Seifen werden toll. Doch ich nutze seit längerem auch nur noch Pflanzenfette. Ist einfach auch eine Kopfsache bei mir.

    Herzlich Zwirbeline (früher Pünktchen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.