Rezepte
Kommentare 17

Rezept – „Seidenschweinderl“

 

Ein Rezept, das schon ein paar Jahre alt ist.
Lang hab Schmalz und Palmfett nicht verwendet, aber tatsächlich machen beide Fette sehr gute Seifen und so werden sie auch in Zukunft wieder das eine oder andere Mal in den Seifentopf hüpfen.

28% Schmalz
21% Cremana (Fettstange, Palmfett)
21% Kokos
21% Distelöl ho (oder Mandelöl, Rapsöl, Olivenöl, etc)
7% Rizinus
2% Stearin

Flüssigkeitsanteil: 30%
Für die Lauge (auf 500g GFM) 4Tl Zucker, 2 TL Salz und 2g Tussahseide

Durch die vielen festen Fette und das Stearin zieht der Leim schnell an, flott arbeiten ist angesagt.

17 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.