Seife
Kommentare 2

Seifengeschwister, oder vier Sonntagsseifen …

… vergangenen Sonntag ist der Seifengaul mit mir durchgegangen und ich “musste” ganz dringend vier! Seifen sieden.

Heut hab ich sie vor die Linse gezerrt, was nicht die beste Idee war, in Anbetracht der LichtverhÀltnisse.
What shells, die Farben sind nicht gut getroffen, aber naja … Kunstlicht halt. đŸ€Ș
 
Entstanden ist die Bruderseife meiner letzten rosanen Seife,
Rezept:
Traumschaum mit Olive
Duft: eine holzig-frische ÄÖ-Mischung
zwei Seifengeschwister einfĂ€rbig in rosa und tĂŒrkis (ich musste die angerĂŒhrte Farbe verbrauchen)

Rezept: ein leicht mit Rizinusöl modifiziertes 25er Rezept
Duft:
rosa: eine Mischung aus Honeysuckle und jap. Cherry Blossom (beide von NG)
tĂŒrkis: eine Mischung aus Salty Sailor und Amyris
und eine ganz schlichte 70%ige Olivenölseife mit Ziegenmilch, die leider – ganz ohne meine Hilfe oder Zutun, in eine ordentliche Gelphase gekommen ist und somit von der Haptik nicht so fein ist, wie sie gewesen wĂ€re, hĂ€tte sie sich nur leicht erwĂ€rmt.

Rezept: Natur pur mit Ziegenmilch
Duft: ÄÖ Orange (von dem nicht viel ĂŒbrigbleibt, das weiß ich, aber es verĂ€ndert den Duft der Seife irgendwie positiv, wie ich finde).

Und ja, wie gesagt … bitte entschuldgt die FotoqualitĂ€t.
Manchmal ist der Hund drin und heute war das Licht richtig bescheiden, aber da ich die nÀchsten Tage weder Zeit noch Muse haben werde zu fotografieren und danach vermutlich gar keine Lust mehr, muss ich damit leben und ihr leider auch. :/

2 Kommentare

  1. Jetzt habe ich ja schon sehr lange nicht mehr auf deinen Blog geschaut. Das war ein Fehler:)
    Du machst so tolle Seifenswirls, Wahnsinn!!
    Seifige GrĂŒĂŸe aus Linz wĂŒnscht,
    Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.