Seife
Kommentare 4

Streifen … überall sieht man Streifen …

… bei Moja, bei Bettie, im Forum …

Überall  sprießen auf den diversen Blogs die wunderschönsten Streifenseifen.
Und da ich ja  ü ü ü b e r h a u p t  n i c h t  empfänglich bin (nicht), musste ich auch Streifenseife machen.

Und ich muss sagen, das ist schon ganz schön nervenzerfetzend.
Dickt der Leim eh genug an?
Versinkt die nächste Schicht eh nicht in der vorherigen?
Wann kann ich denn die nächste Schicht gießen?
Hoffentlich dickt der restliche Leim während der Wartezeit nicht zuviel an!

Nunja, sag ma mal so … es hat geklappt.
Ich bin sehr zufrieden.
Die Schichten sind gerade, der Leim war artig und das andickende PÖ hat getan, was es tun sollte.

Und endlich hab ich mit Fiery Fusion von UMU ein recht schönes Rot hinbekommen.
Das muss man echt gnadenlos überdosieren.
Also wenn man denkt es reicht, noch was nachlegen.
Hier waren es für ca 3 EL Leim ein halber TL voll.
Das ist schon mächtig viel.
Normalerweise hab ich auf die gleiche Menge Leim die Hälfte an Mica und das ist schon nicht wenig.
Nun gut, jetzt weiß ichs.
Mein neues Kantenhobeldings arbeitet auch hervorragend, allerdings muss ich mir angewöhnen, die Kanten nicht sofort zu machen, denn je fester die Seife, desto besser klappts.
Aber man lernt ja (bekanntlich nie aus).

Rezept:
25% Kokosöl, 13% Shea, 12% Kakaobutter, 25% Olivenöl (hell), 25% Erdnussöl, Meerwasser und Seide
Duft:
eine Mischung aus Seaside Holiday und Gingko Limette (beide dicken an, aber machen keinen Blitzbeton).

4 Kommentare

  1. Perfect stripes Claudia ! Very simple, very effective, very chic! And completely flat! What sort of new beveler do you have for your edges? Tell us more about it next time!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.