Alle Artikel in: Seife

Frühstück bei Tiffany …

… ein schöner, alter Film mit der schönen Audrey Hepburn. Ich mag alte Filme sehr. Und als ich mich kürzlich ans Sieden gemacht hab, das Rezept überlegt hab und die Optik, da war mir klar, ich möchte eine „Frühstück bei Tiffany“-Seife sieden. Denn mein Arganöl hat nach Verarbeitung geschriehen. Arganöl = Luxusseife Luxus = Frühstück […]

Schamlos …

… geklaut … ähm, inspirieren lassen. Vor einiger Zeit hab ich auf Pinterest die Seife einer asiatischen Siederin gesehen, die mir nicht mehr aus dem Kopf ging. Das Problem – sie hat eine zugeschnittene Spitzenmatte verwendet, die ich einfach nicht finden konnte. Eine Siederkollegin hat mir aus der Patsche geholfen. Bei ihr hab ich die […]

Ein neuer Stempel …

… hat Einzug gehalten. Eigentlich sogar zwei. Ich besitze ja schon einige Stempel von Lumbinigarden. Unter anderem auch meinen geliebten „verseift!“-Stempel, der seit ich ihn habe, wirklich jede Seife ziert. Aber hin und wieder ein wenig Abwechslung schadet nix, zumal der klare Schriftzug auf manchen Seifen, oder auch Formen mitunter ein wenig zu hart ist. […]

Dandelion ist schuld …

… wie so oft. Aber ich denke mit dieser Art Schuld kann sie gut leben. Sie hat mich nämlich schon wieder neugierig gemacht, mit ihrer Experimentierlust. Seit ein paar Wochen schon testet sie Mischverseifung (NaOH mit KOH) bei normalen Seifen. Und nachdem ich seit vorgestern wieder einen Kilo KOH mein Eigen nenne, musste ich das […]

Gerade Schichten …

… werden eh überbewertet. Oder? Doch, schon. Ich hab ja Callas geknetet. Und die wollten in Seife. Und es sollte eine akkurate Schichtseife werden, mit einem schönen Calla-Topping. Akkurat ist da nix, aber sie hat ein schönes Calla-Topping meine neue Seife. Andererseits warum gerade ICH was Akkurates will ist mir eh nicht klar. Eigentlich mag […]

Eventuell ein bissl kitschig …

… oder so. Ist meine gestrige Seife geworden. Aber sie gefällt mir. Sehr sogar. Manchmal braucht man auch ein bissl Kitsch, oder? Mit Seife geknetet hab ich ja schon öfter (siehe Märchenseifen), aber bisher immer mit geraspelter, oder eingeschmolzener Seife. Was den Nachteil hat, dass die Masse meist nicht so gaaaanz geschmeidig ist und immer […]